Abélia Nordmann

Nordmann Abélia

Abélia Nordmann leitet Chöre, Ensembles und Produktionen in Basel und in den Nachbarländern der Schweiz. Sie ist Dirigentin des kollektiv novantik, des trinationalen Ensemble Choeur3, des contrapunkt chor, des Projektchors ensemble liberté und des Kinder- und Jugendchores Lörrach. Sie ist Kulturrätin Baselland und im Künstlerischen Beirat des Europäischen Jugendchorfestivals Basel sowie für den Raum für Kultur H95 aktiv. Abélia Nordmann ließ 2018 die Frauen*aktivistinnen FIMMENE! und das cocollectif mitentstehen. Ihren Specialised Master in Chor-leitung schloss sie 2013 an der Hochschule für Musik Basel ab. Interdisziplinäre und interkulturelle Brückenprojekte, Neue Musik und Chorimprovisation bilden den Schwerpunkt ihres Engagements, das Welt und Kunst mit offenen und kritischen Ohren wahrnimmt. Abélia Nordmanns Projekte begegnen dabei immer auch sozialen und politischen Fragen. 2016 erhielt ihre Arbeit den Förderpreis Musik des Kantons Basel-Landschaft.

Wohnort: Basel (BS) | Mitglied seit: 2014 | Chöre: kollektiv novantik, contrapunkt chor, ensemble liberté, Kinder- und Jugendchor Lörrach, Ensemble Chœur3