Beat Kunz

Beat Kunz wurde 1986 in Basel geboren. Im Jahr 2010 beendete er seine Studien in Schulmusik II und Musikwissenschaft, die er an der Hochschule für Musik Basel, der Universität Basel sowie der Pädagogischen Hochschule der FHNW absolviert hatte. Ebenfalls 2010 erlangte er einen Abschluss in Chorleitung bei Prof. Raphael Immoos.

Beat Kunz unterrichtet seit 2009 das Fach Musik und leitet den Schulchor am Gymnasium Bäumlihof in Basel. Elf Jahre lang bis 2017 leitete er den Frauenchor Münchenstein, und seit 2010 ist er bei «swiss classics» im Bereich Kulturmanagement tätig. Dirigent des Titus Orchesters ist er seit 2009.

Beat Kunz blickt auf eine vielfältige Konzerttätigkeit zurück: Von 2005 bis 2014 war er Mitglied des Akademischen Orchesters Basel, für das er in regelmässigen Abständen das Amt des Konzertmeisters ausübte. Er wirkte in Projekten von Cappella Nova Basel, «larynx» und «hark!» mit, konzertiert regelmässig mit dem Collegium Vocale zu Franziskanern Luzern im In- und Ausland und ist seit 2012 Präsident des jungen Basler Vokalensembles «pourChœur». Er hat schon mehrere Stücke für Chor, Orchester und weitere Besetzungen komponiert.

Wohnort: Basel (BS) | Mitglied seit: 2012
Chöre: Chor des Gymnasiums Bäumlihof Basel